social media marketing cultuur

Social-Media-Strategie für Museen und den Kulturbereich

Online-Kanäle sind ein integraler Bestandteil des Ressourcenmixes für Museen. Museen stehen vor der Herausforderung, die Aufmerksamkeit (potenzieller) Museumsbesucher online zu gewinnen und zu binden. Mit der richtigen Social-Media-Strategie erreichen Sie mehr potenzielle Museumsbesucher als je zuvor. Wie kann man Social Media bewusster nutzen? Und wie behalten Sie den Fokus auf den richtigen Kanälen und Inhalten?

Content-Strategie für Museen: Bestimmen Sie Ihre Zielgruppe

Beginnen Sie damit, die Social-Media-Kanäle für Ihr Museum mit Bedacht auszuwählen. Als Akteur im Kulturbereich muss man sicherlich nicht auf jedem Kanal präsent sein. Wählen Sie konzentriert und arbeiten Sie intelligent. Als Museum wählen Sie einen oder mehrere Kanäle aus, die zu Ihrer Zielgruppe passen. Verbringen sie mehr Zeit auf Facebook als auf TikTok? Dann ist die Wahl schnell getroffen. Durch eine Marktrecherche werden Sie schnell herausfinden, wohin sich Ihre Zielgruppe bewegt. Museumsmarketing kann Ihnen dabei helfen. Wir tauchen in die Zielgruppe ein und erstellen Kundenprofile.

content marketing musea

Inhaltserstellung

Anschließend kommunizieren Sie entsprechend Ihrer Mission auf Ihren Social-Media-Kanälen mit Ihrer Zielgruppe. Besteht die Aufgabe Ihres Museums darin, Interessierten möglichst viel über Astronomie, Technik, den Zweiten Weltkrieg, das Mittelalter oder die Geschichte Ihrer Region zu vermitteln? Dann ist das zusammen mit unter anderem Ihren „Unique Selling Points“ und Ihrer Positionierung ein wichtiger Ausgangspunkt. Klingt kompliziert? Machen Sie sich keine Sorgen, denn wir helfen Ihnen dabei und erarbeiten gemeinsam in einem Brainstorming die wichtigsten Grundlagen Ihres Museums. Diese Grundlage wird zur Grundlage sowohl Ihrer Content-Strategie als auch Ihres Marketing- und Kommunikationsplans. Denken Sie an Dinge wie den Goldenen Kreis: Wie, Was, Warum, Ihre Mission, Ihre Vision, Grundwerte und so weiter. Wir beziehen diese Aspekte zusammen mit Ihren Kundenprofilen in die Ausarbeitung einer erfolgreichen Content-Strategie ein.

Mit guter Planung und interessanten Inhalten können Sie die meisten Menschen auf ansteckende Weise begeistern. Berücksichtigen Sie unbedingt Videos und verfolgen Sie Trends. Darüber hinaus können Sie durch die Verwendung der richtigen Tools und deren ordnungsgemäßen Einsatz Synergien bei den Inhalten schaffen, die Sie auf verschiedenen Kanälen verwenden. So bleibt alles übersichtlich und überschaubar.

Lesen Sie auch: 10 E-Mail-Marketing-Tipps für Museen

Tonfall für Museen in den sozialen Medien

Den richtigen Ton für soziale Medien zu finden, ist für viele Museen, Unternehmen und Einzelpersonen eine Herausforderung. Gerade für Museen ist das keine leichte Aufgabe. Sie haben oft eine breite Zielgruppe bestehend aus unterschiedlichen Profilen, die auf unterschiedliche Weise angesprochen werden möchten.

tone of voice musea

Stimme

Die Stimme eines Museums ist die Persönlichkeit des Museums, die in der Kommunikation zum Ausdruck kommt. Für ein Museum ist dies oft maßgeblich, sachkundig, intellektuell und offen. Die Stimme Ihres Museums kann aber auch eine ganz andere Identität haben, etwa verspielt, interessant oder zugänglich.

Ton

Der Tone of Voice ist die Art und Weise, wie Sie als Agentur auf einem bestimmten Kanal mit einem bestimmten Publikum kommunizieren. Der Ton eines Museums kann daher im Fernsehen, in der Zeitung oder in den sozialen Medien unterschiedlich sein. Die Stimme ist immer dieselbe.

Sie können einen Unterschied machen, indem Sie Ihren Ton in den sozialen Medien strategisch wählen. Als Museum kommunizieren Sie in den sozialen Medien zugänglicher und menschlicher. Es ist wichtig, dies in Ihre Strategie einzubeziehen, um das Beste daraus zu machen, ohne die Identität Ihres Museums zu verlieren.

social media meten is weten

Messen ist Wissen

Wenn Ihre Social-Media-Strategie festgelegt ist, ist es wichtig, sie sorgfältig zu überwachen.
Erscheint Ihre gewählte Strategie für Ihre wichtigste(n) Zielgruppe(n) erfolgreich? Wann (Tag/Uhrzeit) schneidet Ihre Nachricht am besten ab? Und welcher Inhalt schneidet besser ab als andere? Das können Sie nur herausfinden, indem Sie die erhaltenen Daten messen und analysieren. Museumsmarketing arbeitet mit den richtigen Tools, um dies zu messen und klar zu berichten.

Gemeinsam mit Ihnen schauen wir uns die Daten an, die die Social-Media-Kanäle für Sie sammeln. Wir erstellen einen Bericht darüber und finden heraus, was wir verbessern können. Wir erfassen, welche Botschaften Ihre Zielgruppe zum Handeln oder Engagement anregen. Es können unerwartete Dinge auftauchen oder Sie stellen fest, dass sich Ihre Erwartungen bestätigt haben. Zögern Sie nicht, Ihre Strategie basierend auf den Daten anzupassen. Nur so können Sie Ihre Social-Media-Strategie verbessern. Je mehr Daten Sie sammeln, desto effizienter und attraktiver werden Ihre sozialen Medien für alle Ihre Stakeholder.

Lesen Sie auch: Wird Google Analytics verboten?

Zusammenarbeit mit sozialen Medien

Starten Sie mit uns durch und planen Sie Ihre Social-Media-Inhalte von nun an smarter, effektiver und effizienter. Basierend auf einer guten Analyse der Grundlagen Ihres Museums können Sie attraktive Inhalte für Ihren idealen Besucher erstellen. Intelligente Tools und eine gut abgestimmte Planung machen die Content-Strategie für Ihre Social-Media-Kanäle effizient.

Museumsmarketing unterstützt Sie dabei, Ihre Social-Media-Strategie aufzustellen, Synergien für Ihre Inhalte zu schaffen, Ihre Social-Media-Nachrichten zu messen und Einblicke in die gesammelten Daten zu gewinnen.

Holen Sie sich Hilfe von einem Fachmann und Kontaktieren Sie uns hier.

museamarketing logo inspring
DE